EngelskFlag.jpg
TyskFlag.jpg
DanskFlag.gif
hjertet.png
default site

Die Geschichte des Hotel Gudhjem

 

HG2_forsideIn sehr alter Zeit stand an dieser Stelle ein Bauernhof. Zuletzt lebte hier Mogens Kochs Witwe, Madam Koch, die einen Kaufmannsladen und ein kleines Gästehaus betrieb.
Sie verkaufte die Immobilie 1872 an den Kaufmann Vilhelm Rønne aus Rønne. Er riss zum großen Teil alles ab und baute Neues auf. Vilhelm Rønne betrieb Handel mit Bauern und Fischern und besaß Schiffe, die in Kopenhagen mit verschiedenen Waren handelten. Darüber hinaus exportierte er Fisch, zum Beispiel Lachs nach Deutschland.
Vilhelm Rønne war ein sehr umtriebiger Mensch, der mehrere Filialen unter der Leitung von Verwaltern besaß. Eine Zeit lang mietete er ganz Christiansø, abgesehen von den Häusern und Gebäuden, die die Feuerwehr brauchte; auf der Insel betrieb er einen Verleih und andere Geschäfte mit Fischern von Bornholm. Selbst lebte er in Rønne. Über das Haus der Lotsenstation auf Christiansø konnte er jedoch nicht verfügen.HG1_forside
 

Einer der Verwalter in Gudhjem war Andreas Hansen Brandt, der die Abteilung 1894 kaufte. Er leitete das Geschäft bis 1918. Dann verkaufte er es für DKK 25.000 an den lokalen Handwerker- und Abstinenzverein, Gudhjem Haandværker og Afholdsforening. Brandt hatte mit seinem Kaufmannsgeschäft und den anderen Aktivitäten gutes Geld verdient; da er damals in Gudhjem bleiben wollte, errichtete er das große Haus oberhalb von Gudhjem, die heutige Pension Koch. Damals hieß das Haus Højvang.
Der Handwerker- und Abstinenzverein, Haandværker og Afholdsforeningen, fügte dem Gebäude einen neuen Flügel mit zwei Etagen drinnen im Hof hinzu, mit Saal und Bühne unten sowie Zimmern oben, in denen lange Jahre eine Technikerschule war.
Im Dachboden war ein Heimatmuseum untergebracht. Saal und Bühne wurden viele Jahre lang für Komödien und im Winterhalbjahr für Gymnastik genutzt. Der Laden, der sich im Gebäude befand, und das Lagerhaus wurden an Gudhjem Konsum, Gudhjem Brugsforening, vermietet.
 

Der erste Wirt im Abstinenzhotel, Afholdshotellet, wie das Hotel genannt wurde, war Grundtmann Svendsen, der das Geschäft bis 1933 leitete, bis es Hansigne Koch übernahm, nachdem sie das Gästehaus und den Kaufmannsladen auf Christiansø verlassen hatte. Sie betrieb das Geschäft bis 1939, dann übernahmen Aage und Esther Tranberg.HG3_forside
Ruben und Birte Wolfsberg kauften die Immobilie zum 1. April 1970 und änderten den Namen von Afholdshotellet zu Hotel Gudhjem, wie er auch heute noch lautet. Zur Zeit von Ruben und Birte Wolfsberg erlebte das Hotel eine umfassende Renovierung und Erweiterung mit allen, was zu einem modernen Hotel gehört.
Das Haus begann als normales Hotel, schloss jedoch nach einigen Jahren schon einen Vertrag mit EGV, wo man das Hotel einige Jahre bis 1975 nutzte, bis ein Vertrag mit 65-Ferie (damals Pensionistrejser, Rentnerreisen) eingegangen wurde. 1993 starb erst Ruben Wolfsberg, dann Birte Wolfsberg, woraufhin die Söhne Morten und Michael Wolfsberg mit ihren Ehefrauen Marianne und Stine das Hotel übernahmen und die Renovierung fortsetzten. 2003 schließlich übernahmen Michael und Stine Wolfsberg das Hotel allein. Es wurde kontinuierlich ausgebaut und ist heute die größte Hotelanlage in Gudhjem.

 

hotelgudhjem_logo
ferie.png
kontrolrapport.png